True Racing Kategorie Logo Xbow Battle

„TRUE RACING“ AM RED BULL RING ERFOLGREICH: TOP PLAZIERUNGEN IN SPRINTS UND LANGSTRECKE!

„TRUE RACING“ AM RED BULL RING ERFOLGREICH: TOP PLAZIERUNGEN IN SPRINTS UND LANGSTRECKE!

- Platz 3 für Klaus Angerhofer im ersten, Sieg für Laura Kraihamer im zweiten Rennen

- Doppelsieg für True Racing mit Kofler/Kraihamer & Angerhofer/Schiff in der Endurance


Die „Heimrennen“ auf dem Red Bull Ring hätten für „True Racing“ nicht besser laufen können: Insgesamt brachte die oberösterreichische Mannschaft vier Fahrzeuge mit verschiedenen Besetzungen an den Start, am Ende durfte man gleich mehrmals jubeln!

1805261203 Dsc 7695

1. Rennen „Elite“ & „GT4“

Nicht weniger als 27 Starter rätselten am Freitag bis zur allerletzten Sekunde vor dem Start, welche Reifen die richtige Wahl wären. Auf die Start- und Zielgerade des Red Bull Rings fielen immer wieder kleinere und größere Regentropfen, der Himmel war dunkel und der Wind aufgefrischt. Die Antwort vorneweg: Diejenigen, die mit der vermeintlichen „Sicherheitsvariante“ Regenreifen in das Rennen starteten, sollten verlieren, denn viel mehr als ein paar Tropfen kam an Niederschlag nicht zusammen. Glücklicherweise gingen alle vier „True Racing“ Fahrer – Trunkenpolz, Angerhofer, Kofler und Angermayr – mit Slicks an den Start.

 

Reini Kofler ging nach einem Top Qualifying von der „Pole“ aus ins Rennen, Angermayr von Startplatz zwei, Angerhofer von Startplatz sechs gefolgt von Hubert Trunkenpolz auf Platz sieben. Kofler musste in Folge eines kleinen Fehlers nach dem Start die Führung kurzzeitig an Eike Angermayr abtreten. Eine Runde später konterte Kofler jedoch und konnte sich in der „Rauch-Kurve“ vor Angermayr setzen, der bei den noch leicht rutschigen Verhältnissen seinen Bremspunkt versäumte und Kofler traf. Eine sehr unglückliche Situation, welche Kofler weit zurückfallen lies und Angermayr in späterer Folge mit einer Durchfahrtsstrafe belasten sollte. Die beiden oberösterreichischen „True Racing“ Fahrer sollten daher auch nicht mehr im Kampf um den Sieg mitmischen können.

 

Klaus Angerhofer zeigte hingegen ein fehlerfreies Rennen und konnte mit Top – Rundenzeiten einen sicheren dritten Platz für „True Racing“ hinter den tschechischen Teamkollegen Sergej Pavlovec und Michal Petru ins Ziel bringen. „In meinem Alter fährt man nur mehr für den Genuss… Und da schmeckt ein dritter Platz ziemlich süß“, witzelte Klaus Angerhofer über seinen verdienten Podiumsplatz. Reini Kofler konnte sich noch bis auf Platz vier nach vorne arbeiten, während Hubert Trunkenpolz das Rennen auf einem starken achten Rang beendete.

20180526 Jk5 9420

2. Rennen „Elite“ & „GT4“

Neuer Tag, neues Glück – vor allem Wetterglück, denn trotz schlechter Prognose fand der zweite Lauf des Wochenendes bei besten äußeren Bedingungen statt. Spektakel gab’s dennoch zur Genüge. Die Pole Position hatte sich Werner Gröbl gesichert, direkt vor Laura Kraihamer auf Startplatz zwei. Angerhofer startete von einem vielversprechenden sechsten Rang und Naomi Schiff von Startplatz neun.

 

Durch einen etwas chaotischen Start wurde das Feld gleich zu Beginn ordentlich durcheinandergewürfelt. An der Spitze konnte sich nach einem Sensations-Start zunächst Klaus Angerhofer behaupten, während sich dahinter Kraihamer und Gröbl um Platz zwei balgten. Gröbl krallte sich in einem beinharten Duell zunächst Platz zwei von Kraihamer und griff kurz darauf auch Angerhofer an. Bei einem riskanten Überholmanöver touchierten sich die KTM X-BOW GT4 von Angerhofer und Gröbl jedoch, worauf letzterer eine Durchfahrtsstrafe antreten musste. Die Salzburgerin Laura Kraihamer hatte derweilen dankend die Führung übernommen und Sergej Pavolovec war ihr unauffällig gefolgt. Am Ende überquerten die beiden die Ziellinie in exakt dieser Reihenfolge und „True Racing“ jubelte über den Sieg durch Laura Kraihamer! Naomi Schiff konnte nach einer starken Fahrt mit Platz fünf wichtige Meisterschaftspunkte holen, während Klaus Angerhofer und Eike Angermayr bei einem Überholmanöver unglücklich aufeinandertrafen und kurz vor Schluss ihre Fahrzeuge leider abstellen mussten.

1805261048 Dsc 7179

Rennen „Endurance“

Das Stundenrennen war einmal mehr toll besetzt (gemeinsam mit den Teilnehmern der P9-Challenge waren 20 Teams am Start!) und es endete extrem spannend, mit drei Teams innerhalb von rund fünf Sekunden! In einem engen Qualifying behauptete sich das Duo Trunkenpolz-Kofler vor Kraihamer-Kofler, wobei Reini Kofler die Herausforderung annahm, das Rennen auf zwei Autos zu bestreiten. Von Platz acht aus startete das bereits eingespielte Team Angerhofer-Schiff mit dem klaren Ziel, im Meisterschaftskampf maximale Punkte einzufahren.

 

Nach einem spannenden Rennen, mit Safety Car Phasen und mehrfacher Verwirrung hinsichtlich Fahrerwechsel-Zeitfenster, konnten sich alle drei „True Racing“ Paarung dank fehlerfreier Vorstellung über ein Spitzenergebnis freuen. Reini Kofler und Laura Kraihamer durften über den Sieg jubeln, Naomi Schiff und Klaus Angerhofer fixierten mit Platz zwei einen Doppelsieg für „True Racing“! Trunkenpolz/Kofler, die nach Halbzeitführung und starker fahrerischer Leistung mit viel Renn-Pech zu kämpfen hatten, beendeten das Rennen auf Platz acht.

 

Mit vier Podiumsplatzierungen war die X-BOW Battle am Red Bull Ring ein mehr als erfolgreiches Wochenende für „True Racing“, ein Ergebnis, das nur dank exzellenter Teamleistung erzielt werden konnte.

 

1805261202 Dsc 7627

Stimmen der „True Racing“ Fahrerinnen und Fahrer

Naomi Schiff (#16/24): „Although from the competitive edge side of the weekend I was not really too satisfied, myself and Klaus scored our first podium in the endurance championship and I finished 5th in the sprint race so it ended up still being a healthy race weekend in terms of the championship points. I’m grateful to be a part of the “True Racing” team in this championship and I hope to continue fighting together in this fashion.”

 

Reini Kofler (#17/23): „Es war toll, dass ich einmal mit Laura und einmal mit Hubert auf zwei Autos fahren durfte. Mein Ziel wäre natürlich ein Podium mit beiden Autos gewesen. Trotz Halbzeitführung mit der #17 hatten Hubert und ich kein Rennglück. Das Safety-Car kam zu einem sehr unglücklichen Zeitpunkt auf die Strecke. Das nächste Mal ist definitiv mehr drin! Laura hat mir das Auto in den Top-Drei in aussichtsreicher Position übergeben. Somit war der Grundstein gelegt und ich konnte in der restlichen Zeit noch auf Platz eins vorfahren. Der Sieg ist mega, nachdem wir nicht nur in der GT4-Klasse, sondern auch gesamt, vor allen P9-Challenge-Autos, gewonnen haben. Es freut mich auch sehr, dass unsere True Kollegen auf Platz zwei ankamen. Laura und Hubert waren heute super unterwegs!“

 

Eike Angermayr (#24): "Der Speed hat gestimmt, leider brachten mich zwei Berührungen um eine Podiumsplatzierung! Ich blicke jedoch voller Zuversicht auf die nächsten Rennen in Misano!"

 

Laura Kraihamer (#23): „Ein tolles Wochenende! Das Endurance-Rennen mit Reini zu fahren war eine geniale Chance, extrem cool, und er hat wieder einmal einen sensationellen Job gemacht. Auch freue ich mich, dass Naomi und Klaus auf Platz zwei angekommen sind. Ich denke, sie haben sehr gute Chancen auf eine Top Platzierung in der Meisterschaft. Für das zweite Sprint-Rennen hatte bereits das Qualifying gezeigt, wie knapp es werden würde – und um ehrlich zu sein dachte ich nach dem Start nicht, dass ein Sieg noch möglich wäre. Das Auto ist jedoch von den Jungs von Reiter Engineering und True Racing perfekt vorbereitet worden und nach turbulenter Anfangsphase konnte ich den Sieg dann ohne weitere Zwischenfälle heimfahren. Ich freue mich sehr für „True Racing“ und möchte mich für die perfekte Leistung beim gesamten Team herzlich bedanken!“

 

20180526 Dsc 7951

Die X-BOW BATTLE im TV

Die Zusammenfassung der Läufe der X-BOW BATTLE werden auch in diesem Jahr auf ORF Sport plus gesendet, der Bericht von den Rennen in Brünn ist erstmals am Freitag, den 01. Juni 2018, um 22:30 Uhr zu sehen! Die Zusammenfassung der Rennen am Red Bull Ring folgt dann knapp drei Wochen später, am 19. Juni 2018, um 22:15 Uhr – von den knapp 15 Minuten langen Berichten werden auch zahlreiche Wiederholungen ausgestrahlt!

 

Die X-BOW BATTLE 2018:

 

04.04. - 05.05.2018: Brünn/CZ (keine Rookies Challenge)

24.05. - 26.05.2018: Red Bull Ring/AT

21.06. - 23.06.2018: Slovakiaring/SK

19.07. - 21.07.2018: Salzburgring/AT

30.08. - 01.09.2018: Pannoniaring/HU

27.09. - 29.09.2018: Misano/IT