True Racing Kategorie Logo 24H Gt

TEAM TRUE RACING NACH GT4-TITEL VOR NEUER HERAUSFORDERUNG

Vorzeitiger Titelgewinn für das Team in der GT4-Wertung der X-BOW BATTLE
Beim 24-Stunden-Rennen von Brünn erfolgt erstmals ein Start auf der Langstrecke
Reini Kofler und Tomas Enge starten mit Klaus Angerhofer und Hubert Trunkenpolz

Für das „Team True Racing“ brachte die Renn-Saison 2016 früher als geplant einen großen Erfolg: Klaus Angerhofer konnte die GT4-Wertung, die im Rahmen der X-BOW BATTLE ausgefahren wird, vorzeitig für sich entscheiden. Beim Rennen auf dem Pannoniaring in Ungarn machte er mit dem fünften von acht möglichen Saison-Siegen alles klar und durfte sich als Titelgewinner feiern lassen – gemeinsam mit seinem Teamkollegen Reini Kofler war man ebendort übrigens auch noch im einstündigen „Endurance“-Rennen sieg- bzw. erfolgreich.

Für Teamchef Hubert Trunkenpolz, der auch selbst – so es sein eng gefasster Terminkalender erlaubt – in das Lenkrad eines KTM X-BOW GT4 greift, die schönste Belohnung für eine harte Lernphase mit dem neuen Fahrzeug zu Beginn des Jahres: „Wir hatten vor allem am Anfang der Saison gleich mehrere Male viel Pech, umso schöner ist es jetzt, wenn man einen solchen Erfolg einfahren kann. Mein Dank gilt der gesamten „Team True Racing“ Mannschaft, die sich mittlerweile perfekt auf den KTM X-BOW GT4 eingeschossen hat. Und ich gratuliere natürlich unserem Piloten Klaus Angerhofer zu seinem vorzeitigen Titelgewinn!“

Team True Racing Pannoniaring 2016 02

Auf den geernteten Lorbeeren ausruhen will sich das „Team True Racing“ aber keineswegs – und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass in wenigen Tagen bereits die nächste große Herausforderung auf die Mannschaft aus Oberösterreich wartet: Beim 24-Stunden-Rennen von Brünn (15. und 16. Oktober 2016) stellt man sich zum ersten Mal der Aufgabe eines Langstreckenrennens, wie Hubert Trunkenpolz berichtet: „Wir haben mit dem KTM X-BOW GT4 die perfekte Basis für Rennen über lange Distanzen. Das Auto geht sehr sparsam mit Reifen und Bremsen um, auch der Verbrauch hält sich in Grenzen, und mit unserem großen Tank sind wir in der Strategie flexibel. Das erste 24-Stunden-Rennen wird dennoch eine riesige Herausforderung, denn wie schon am Anfang diesen Jahres betreten wir dort einmal mehr völliges Neuland.“

Team True Racing Pannoniaring 2016 04

Klaus Angerhofer, der gemeinsam mit Hubert Trunkenpolz und den beiden Profis Reinhard Kofler (ehemals Red-Bull-Junior) sowie Tomas Enge (ehemaliger Formel-1-Pilot) in Brünn an den Start gehen wird, ergänzt: „Die Anforderungen an das gesamte Team sind sehr hoch, vor allem an uns Fahrer. Wir haben uns gut vorbereitet, aber ein 24-Stunden-Rennen bringt jedes Mal viele Unwägbarkeiten mit sich. Wir freuen uns aber allesamt schon jetzt sehr auf diese Challenge!“
FOTOS: JOEL KERNASENKO