True Racing Kategorie Logo Adac

KTM X-BOW GT4 & TRUE RACING FAHRER REINHARD KOFLER AUCH 2020 IM ADAC GT4 GERMANY

KTM X-BOW GT4 & TRUE RACING DRIVER REINI KOFLER RETURN TO ADAC GT4 GERMANY IN 2020

- Der KTM X-BOW GT4 mit Kofler und Janits wird erneut von Reiter Engineering eingesetzt

- Die Saison wird maßgeblich von den Partnern RMN Ingolstadt & EnergieDirect ermöglicht

- Als erklärtes Ziel gilt der Kampf um die Titelverteidigung in der derzeit stärksten GT4-Liga

Im Vorjahr war es der von Reiter Engineering eingesetzte „Felbermayr“ KTM X-BOW GT4, der im Premieren-Jahr der ADAC GT4 Germany mit den Fahrern Mads Siljehaug und Eike Angermayr den Titel nach Österreich beziehungsweise für die KTM Sportcar GmbH holen konnte. Nun steht fest, dass auch im Jahr 2020 zumindest ein KTM X-BOW GT4 um die Titelverteidigung in der derzeit wohl stärksten GT4-Liga weltweit kämpfen wird. Den Einsatz des Autos führt – wie schon im Vorjahr im Falle des Felbermayr-Fahrzeugs – erneut Reiter Engineering durch, und Teamchef Hans Reiter zeigt sich optimistisch, dass man erneut eine gute Saison abliefern kann: „Wir haben im Vorjahr gesehen, dass der KTM X-BOW GT4 ein starker Konkurrent für die Fahrzeuge der Premiumhersteller ist, am Ende waren wir dann auch in der Lage, den Titel für KTM zu holen. Ich bin überzeugt, dass wir das im Jahr 2020 erneut schaffen können und ich verspreche schon jetzt, dass wir alles daransetzen werden, Reini und Florian technisch und organisatorisch bestmöglich zu unterstützen. Ich glaube außerdem, dass wir mit den Beiden eine starke Fahrerkombination haben, die der qualitativ und quantitativ zahlreich vorhandenen Konkurrenz die Stirn bieten kann.“

Maßgeblich an der Realisierung dieses Projekts beteiligt sind in dieser Saison zwei Sponsorenpartner: Zum einen der deutsche Immobilienentwickler RMN Ingolstadt, zum anderen der österreichische Treibstoff-Großhändler EnergieDirect, welche Reinhard Kofler und Florian Janits beziehungsweise das Team bei Ihrem ehrgeizigen Vorhaben unterstützen. Dazu kommt noch True Racing, unter dessen Namen das Team in der ADAC GT4 Germany eingeschrieben ist. KTM Werksfahrer Reinhard Kofler betont, dass ohne diese Partner ein Antreten in dieser Saison unmöglich gewesen wäre: „In meiner nun doch schon langen Motorsportkarriere habe ich gelernt, dass für ein erfolgreiches Engagement immer die richtigen Partner zusammenkommen müssen. Bei diesem Projekt ist das der Fall und ich freu‘ mich schon jetzt auf eine großartige, herausfordernde Saison. Die letzten Wochen und Monate waren nicht einfach, nun ist es also höchst an der Zeit, dass wir wieder Rennen fahren. Wir haben ein gutes Package und das Ziel muss auf alle Fälle der Kampf um den Titel sein!“ Sein Teamkollege Florian Janits sieht das ähnlich: „Zum einen ist es für mich eine wirklich coole Sache, als Österreicher mit einem österreichischen Teamkollegen in einem österreichischen Auto antreten zu können, zum anderen bin ich ebenso der Meinung, dass wir eine gute Möglichkeit haben, ganz vorne mitzufahren. Natürlich ist die Konkurrenz stark, aber nach den ersten Testfahrten im KTM X-BOW GT4 bin ich vom Potential des Autos ehrlich begeistert. Jetzt liegt’s an Reini und mir, das Beste daraus zu machen und vor allem durch starke Rennen etwas an unsere Unterstützer wie EnergieDirect oder Storage24 zurückzugeben, die unser Antreten erst möglich machen. Außerdem soll der Titel ja auch in den Händen von KTM bleiben, dafür werden wir in diesem Jahr kämpfen!“

Presse-Kontakt für Rückfragen:

Manfred Wolf

HEAD OF PR / CUSTOMER RACING

+43 664 19 29 939

manfred.wolf@ktm.at


RMN Ingolstadt Energie Direct ADAC GT4 Germany final